fbpx

Lippenstift fixieren: So hält der Lippenstift deiner Braut bombenfest

Küsschen hier, Umarmung da, Freudentränen und dann auch noch Essen und Trinken – das hält kein Lippenstift durch! Dabei möchtest du als Stylistin, dass deine Braut den ganzen Tag so schön aussieht, wie morgens nach dem Styling. Treibt dich der Lippenstift auch oft zur Verzweiflung? Dann habe ich ein paar Tipps für dich: Wie du Lippenstift richtig fixierst und was du tun kannst, damit er wirklich den ganzen Tag hält. Bye-bye, verlaufene Lippenstifte!

Lippenstift auftragen

Wie du den Lippenstift professionell fixieren kannst

Ich möchte dir zwei Techniken zeigen, mit denen du Lippenstift meiner Erfahrung nach am besten fixieren und kussecht machen kannst. Einmal das Abpudern und einmal den Lippenstift-Fixierer.

Lippenstift fixieren – Technik #1: Lippenstift abpudern

Dazu brauchst du nur ein Kosmetiktuch und etwas Puder. Und so geht’s:

  1. Trage ganz normal den Lippenstift auf.
  2. Tupfe ihn dann vorsichtig mit einem Kosmetiktuch ab.
  3. Ziehe noch eine weitere Schicht Lippenstift darüber.
  4. Nimm dir eine einzelne Lage vom Kosmetiktuch (einfach auseinanderziehen) und halte es an die Lippen.
  5. Tupfe dann mit einem Pinsel auf diese Lage transparentes Puder auf. Wichtig ist dabei, dass der Lippenstift nicht direkt mit dem Puder in Berührung kommt, sondern du nur über das Tuch abpuderst.

Et voilà! Durch den mattierenden Effekt des Puders wird der Lippenstift länger haltbar.

Lippenstift fixieren – Technik #2: Lippenstift-Fixierer verwenden

Diese zweite Technik ist wirklich der Hammer: Den Lippenstift mit einem Fixierer haltbar machen. Ich nutze dazu vor allem den Duraline von Inglot. Das ist einen mega Allzweck-Fixierer, der auch das Leben von einem Lippenstift extrem verlängert. 

Und so gehe ich dabei vor:

  1. Kratze ein wenig von dem Lippenstift ab.
  2. Gebe einen Tropfen von dem Duraline dazu und vermische es gut.
  3. Trage diese Lippenstift-Fixierer-Mischung direkt auf die Lippen auf.

Das hält dann wirklich ewig. Gerade wenn du einen lang anhaltenden Lippenstift mit dem Duraline vermischst, ist das Ergebnis eine wahre Freude. Ich bin damit sogar einmal duschen gegangen und mit dem Lippenstift ist nichts passiert!

Eine Alternative dazu ist der Artdeco Magic Fix. Hier ist die Vorgehensweise etwas anders: Erst ziehst du erst den Lippenstift und trägst dann im zweiten Schritt den Lippenstift-Fixierer auf.

Ich würde den Fixierer von Artdeko nicht bevorzugen, da er verschiedene Alkohole enthält, die die Lippen ziemlich austrocknen und reizen können. Manche klagen sogar über brennende Lippen. Ich selbst habe ihn noch nicht ausprobiert, aber schon oft bei anderen gesehen.

Wie du Lippenstift richtig aufträgst, damit er lange hält

Schon beim Auftragen kannst du ein paar Punkte beachten, damit der Lippenstift nachher umso besser hält.

1. Richtig vorbereiten mit Peeling und Feuchtigkeitspflege. 

Du kannst deiner Kundin empfehlen, am Tag vor der Hochzeit ein Lippenpeeling mit anschließender Feuchtigkeitspflege zu machen. So werden abgestorbene Hautschüppchen entfernt und die Lippen werden ganz glatt und geschmeidig. Schöner Nebeneffekt: Der Lippenstift hält besser.

2. Vor dem Auftragen Lippen reinigen.

Bevor du mit dem Styling anfängst, müssen die Lippen ganz trocken sein. Denn das Öl in Pflegeprodukten oder vom Essen sorgt dafür, dass der Lippenstift schlechter haftet und später verläuft.

 

3. Die gesamten Lippen mit Lipliner ausmalen.

Lipliner hat eine ganz andere Konsistenz als Lippenstift und hält einfach mega gut. Als Basis hilft er auch, den Lippenstift an Ort und Stelle zu halten. Dazu malst du am besten die gesamten Lippen mit dem Lipliner aus – nicht nur die Konturen. Anschließend trägst du den Lippenstift auf. Bei meinen natürlichen Bräuten verwende ich manchmal sogar nur Lipliner mit einem Balsam on top – das hält den ganzen Tag!

 

4. Verwende zum Auftragen einen Pinsel.

Mit einem Pinsel kannst du die Farbe viel tiefer einarbeiten und wirklich alle Lippenfältchen erreichen. So wird der Lippenstift besser fixiert. Außerdem kannst du mit einem Pinsel genauer arbeiten, wodurch der Lippenstift schön sauber aufgetragen aussieht.

 

5. Klopfe den Lippenstift mit dem Finger ein.

Wenn es für dich und deine Braut in Ordnung ist, kannst du den Lippenstift sanft mit dem Finger einklopfen. Durch die Wärme der Haut und den Schwung wird die Farbe dabei richtig eingearbeitet.

Die Wahl des richtigen Lippenstifts

Die Auswahl an Lippenstiften ist riesig und manche versprechen sogar, extra lang anhaltend oder kussecht zu sein. Verlockend, aber solche Lippenstifte sind nicht immer die richtige Wahl. Denn generell gilt: Je matter der Lippenstift ist, desto besser hält er. Aber desto mehr trocknet er die Lippen auch aus. 

Jede Art von Lippenstift hat bestimmte Vor- und Nachteile, die du fürs Styling beachten solltest.

Lipgloss

+ Versorgt die Lippen mit Feuchtigkeit und lässt sie voller und gesünder aussehen.

– Gloss hält am wenigsten. Wie bei anderen Lippenstiften kannst du die Haltbarkeit aber mit Lipliner verlängern.

„Normaler“ Lippenstift

+ Viele normale Lippenstifte versorgen die Lippen mit Feuchtigkeit und lassen sie gesund aussehen.

– Dafür halten sie nicht besonders gut und verlaufen schnell oder bleiben am Glas hängen.

Matter Lippenstift

+ Durch ihre matte Formulierung haften sie besser auf den Lippen und laufen nicht so schnell aus oder färben ab.

– Dadurch sind sie aber nicht für trockene Lippen geeignet. Denn diese sehen durch matten Lippenstift schnell faltig oder pellend aus.

Langanhaltende (long-lasting) und wasserfeste Lippenstifte

+ Sie sind das „next level“ von matten Lippenstiften: Meist haben sie eine besonders matte Formulierung, wodurch sie super lange halten.

– Umso mehr trocknen sie die Lippen aber auch aus. Gerade wenn deine Kundin trockene Lippen hat oder die Hochzeit im Winter stattfindet, sind diese Lippenstifte daher eher ungeeignet.

Lippenstift haltbar machen
Share on pinterest
Merken

Welchen Lippenstift solltest du also für deine Braut wählen, wenn er extra lang halten soll? Generell empfehle ich, eher einen klassischen Lippenstift zu verwenden und ihn mit den oben beschriebenen Techniken länger haltbar zu machen.

Nach dem Styling: Wie der Lippenstift länger hält

Das Problem ist: Egal, wie gut du den Lippenstift fixierst – sobald er mit Fett in Berührung kommt (zum Beispiel beim Essen und Trinken), wird er oft trotzdem wieder löslich. 

In meinem Kit habe ich daher immer ein paar Strohhalme dabei, die die Braut nutzen kann. So bleibt der Lippenstift zumindest vor Gläsern und Getränken sicher. 😉

Außerdem solltest du den Lippenstift dabei haben (oder deiner Braut dazu raten), um den Tag über immer wieder die Lippen nachziehen zu können. So bist du auf der sicheren Seite.

Fazit: Lippenstift fixieren für Profis

Die wirklich sicherste Lösung, um Lippenstift bombenfest zu fixieren, ist: einen lang anhaltenden Lippenstift mit dem Duraline von Inglot zu vermischen. Diese Methode kann ich dir total empfehlen und verwende sie selbst gern.

Falls deine Braut jedoch trockene Lippen hat oder die Hochzeit im Winter stattfindet, ist es besser, „normale“ Lippenstifte zu verwenden. Diese kannst du mit den beiden beschriebenen Techniken haltbarer machen.

 

Ich hoffe, dass ich dir mit meinen Tipps helfen konnte, damit dein Make-up für deine Bräute noch besser hält. Welche Technik findest du am besten? Verrate es mir in den Kommentaren! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.